Die Antibabypille (auch die Pille genannt) schützt gut vor einer ungewollten Schwangerschaft und ist einfach anzuwenden. In Deutschland gehört die Pille zu der am häufigsten verwendeten Verhütungsmethode. Damit die Antibabypille sicher wirkt, muss sie richtig eingenommen werden.

Wann beginne ich mit der ersten Packung?

Die Einnahme der Pille sollte, egal um welches Präparat es sich handelt, immer am ersten Tag der Monatsblutung begonnen werden. Kommt die Blutung über Nacht, so gilt für die Einnahme der darauffolgende Abend noch als erster Tag.

Wird die Pille am ersten Tag der Blutung eingenommen, beginnt der sofort wirksame Empfängnisschutz. Das bedeutet, dass eine weitere Verhütungsmethode ab dem ersten Einnahmetag der Pille nicht mehr notwendig ist.

In den Beipackzetteln vieler Pillen wird beschrieben, dass mit der Pille auch am zweiten Tag der Menstruation begonnen werden kann. Allerdings ist in diesem Fall kein hundertprozentiger Empfängnisschutz mehr gegeben, weshalb zur Sicherheit in den ersten neun Tagen der Pilleneinnahme zusätzlich ein Kondom verwendet werden sollte.

Der Empfängnisschutz der Pille ist bei pünktlichem Einnahmebeginn am ersten Tag der Regel ebenfalls während einer eventuellen Einnahmepause gegeben, wenn diese das jeweilige Präparat vorsieht.

Auf der Verpackung der Pille ist für gewöhnlich zu jeder Pille ein Wochentag angegeben. Beim Beginn der ersten Packung wird zuerst die Pille des entsprechenden Wochentages eingenommen, und dann die Einnahme in Pfeilrichtung fortgesetzt. Diese Wochentagangabe ist eine Hilfestellung, um sofort herauszufinden, ob die Pille bereits eingenommen oder vergessen wurde.

Handelt es sich um eine Mehrphasenpille, so muss mit jener Pille begonnen werden, die mit der Markierung "Start" gekennzeichnet ist.

Wie nehme ich 21 Pillen mit 7 Tagen Pause ein?

In der Packung von Kombinationspräparaten sind 21 Pillen enthalten. Diese werden entsprechend der jeweiligen Packungsbeilage der Reihe nach täglich eingenommen. Kombinierte Pillen sehen eine Einnahmepause von sieben Tagen vor, die an die Einnahme der 21 Pillen angeschlossen wird.

Als Beispiel: Wenn der erste Tag der Menstruation ein Dienstag ist, wird an diesem Tag mit der Pille begonnen und die Einnahme drei Wochen lang fortgesetzt. Die letzte Pilleneinnahme findet dann an einem Montag statt. Am darauffolgenden Dienstag bis zum nächsten Montag wird keine Pille eingenommen. Nach insgesamt 28 Tagen nach der ersten Pilleneinnahme wird mit der neuen Pillenpackung begonnen und erneut eine Pille pro Tag für weitere 21 Tage lang eingenommen.

So wird pille eingenommen Einnahme von Pille

Die Pillenpause darf gegebenenfalls verkürzt werden. Jedoch darf sie keinesfalls länger als sieben Tage lang dauern. Denn sonst kann die Eireifung im Eierstock erfolgen.

Während der Einnahmepause tritt häufig eine Blutung ein, da sich während der Einnahme der Pille durch die Hormonzufuhr die Gebärmutterschleimhaut aufbaut. In der Einnahmepause werden dem Körper keine Hormone zugeführt, weshalb der Hormonspiegel im Blut sinkt.

In der Folge stößt die Gebärmutter die aufgebaute Schleimhaut ab. Es handelt sich bei dieser Art der Blutung um keine normale Menstruationsblutung, sondern um eine sogenannte Abbruchblutung oder Hormonentzugsblutung, die mit der Einnahme und dem Aussetzen der Pille zusammen hängt.

Solch eine Abbruchblutung muss jedoch nicht zwingend eintreten. Die Pause sollte in jedem Fall nach sieben Tagen beendet und die Pilleneinnahme fortgesetzt werden, ungeachtet dessen, ob eine Blutung eingetreten ist oder nicht.

Auf der Verpackung des Präparates mit 21 Pillen ist jede Pille entweder mit einem Wochentag versehen, oder die erste Pille ist mit der Markierung "Start" gekennzeichnet, wie es bei Mehrphasenpillen der Fall ist.

Bei Mehrphasenpillen muss die erste Pille immer von dem Start-Fensterchen genommen werden, da die Pillen unterschiedliche Inhaltsstoffe enthalten.

Bei normalen kombinierten Pillen ist die Reihenfolge der Einnahme nicht von Bedeutung. Die Wochentage, die auf der Pillenpackung zu finden sind, dienen lediglich als Einnahmehilfe, um nachvollziehen zu können, ob die Pille am jeweiligen Tag bereits eingenommen wurde.

Wurde eine Kombinationspille einmal vergessen, kann sie innerhalb von zwölf Stunden nachgenommen werden, ohne dass der Empfängnisschutz gefährdet ist.

Muss Pille immer zum gleichen Zeitpunkt eingenommen werden?

Grundsätzlich sollte die Pille immer zur gleichen Tageszeit eingenommen werden. Dabei ist es unwichtig, ob die Pille morgens, mittags oder abends genommen wird, solange die Einnahme etwa alle 24 Stunden stattfindet.

Wurde die Pille einmal vergessen, kann sie ein paar Stunden später nachgenommen werden. Bei Kombinationspillen, die die Hormone Östrogen und Gestagen enthalten, kann eine verspätete Einnahme bis zu 12 Stunden erfolgen. Der Empfängnisschutz bleibt deshalb weiterhin bestehen.

Wurde die Pille für mehr als zwölf Stunden nach dem gewohnten Einnahmezeitpunkt eingenommen, gilt diese als vergessen. In diesem Fall sollte zwecks Empfängnisverhütung bis zum Beginn der neuen Pillenpackung zu zusätzlichen Verhütungsmitteln gegriffen werden.

Handelt es sich um eine Minipille, sollte diese möglichst zur gleichen Uhrzeit eingenommen werden. Lediglich minimale zeitliche Schwankungen sind bei Pillen mit 75 Mikrogramm Desogestrel unbedenklich.

Wie nehme ich die kombinierte Pille mit 28 Pillen ein?

Bei Präparaten mit 28 Pillen wird keine Einnahmepause gemacht. Wurden alle Pillen aus einer Packung genommen, startet der Beginn der neuen Packung am darauffolgenden Tag.

Bei kombinierten Pillen mit 28 Pillen ist jedoch auf die Reihenfolge zu achten, da es Präparate gibt, die einige Pillen mit Placeboeffekt enthalten. Zumeist handelt es sich dabei um die letzten vier Pillen in der Packung.

Zu erkennen ist dies leicht an der Kennzeichnungsart der Pille. Ist eine Pille als erste Pille auf der Verpackung gekennzeichnet, oder mit dem Hinweis "Start" versehen, dann müssen die darauffolgenden Pillen genau in vorgegebener Reihenfolge in Pfeilrichtung eingenommen werden.

Wie nehme ich Minipillen ein?

Die Minipille wird wie jede andere Pille am ersten Tag der Menstruation begonnen. In der Verpackung von Minipillen sind 28 Pillen enthalten, wobei davon täglich eine genommen wird.

Bei der Minipille wird keine Einnahmepause vorgenommen. Nach der Einnahme der letzten Pille wird sofort mit der neuen Packung am darauffolgenden Tag begonnen.

Die Einnahme sollte möglichst zur gleichen Tageszeit erfolgen. Manche Gestagen-Pillen erlauben jedoch eine verspätete Einnahme innerhalb von zwölf Stunden. Näheres dazu steht in der Packungsbeilage des jeweiligen Präparates.

Quellen: