Seit 1998 ist in Deutschland das Präparat Xenical zugelassen. Das verschreibungspflichtige Arzneimittel enthält den aktiven Wirkstoff Orlistat, der die kontrollierte Gewichtsreduktion bei Adipositas-Patienten unterstützen soll. Im Folgenden finden sich Erläuterungen zu Anwendungsgebieten und Wirkstoff sowie einige Befunde aus klinischen Studien zur Wirksamkeit von Xenical.

Welchen Wirkstoff enthält Xenical und wofür wird es angewendet?

Xenical enthält den halbsynthetisch hergestellten Wirkstoff Orlistat, der im Rahmen der Behandlung von Adipositas (Fettleibigkeit, starkem Übergewicht) zum Einsatz kommt. Zusammen mit einer fettreduzierten Ernährung soll er die Gewichtsreduktion von stark übergewichtigen Patienten unterstützen.

Strukturformel von Orlistat

Eine Adipositas liegt vor, wenn der Body Mass Index (BMI) eines Patienten bei 30 oder höher liegt. Zur Berechnung des BMI wird das Körpergewicht durch die Körpergröße zum Quadrat geteilt.

Außerdem findet Xenical bei übergewichtigen Personen ab einem BMI von 28 Anwendung, wenn - bedingt durch das Körpergewicht - bereits behandlungsbedürftige Folgeerkrankungen wie zum Beispiel Bluthochdruck (Hypertonie), Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) oder eine Fettstoffwechselstörung vorliegen.

Orlistat wird vor allem bei stark übergewichtigen Patienten eingesetzt, die durch eine reine Ernährungsumstellung und/oder erhöhte körperliche Bewegung alleine keine ausreichende Gewichtsabnahme erzielen konnten.

Wie wirkt Xenical (Orlistat)?

Anders als andere Wirkstoffe, die zur Behandlung von Adipositas Anwendung finden, zügelt Orlistat nicht einfach nur den Appetit. Stattdessen reduziert der Wirkstoff die Aufnahme von hochkalorischen Fetten aus der Nahrung.

Dies geschieht, indem Orlistat einen bestimmten Anteil der fettspaltenden Enzyme im Magen und oberen Dünndarm (gastrointestinale Lipasen) deaktiviert. Diese Enzyme bestehen aus zahlreichen Aminosäuren wie Serin. Orlistat dockt an dieses Serin an und blockiert somit die Funktion des Enzyms, Fette aus der Nahrung zu spalten.

Die Folge: Da der Darm ungespaltene Fette nicht aufnehmen kann, wird ungefähr ein Viertel bis ein Drittel der Nahrungsfette unverdaut über den Stuhlgang ausgeschieden. So kann der Körper diese Fette nicht in Energie umwandeln oder in Form von Fettzellen im Körper speichern. In Kombination mit einer fettreduzierten Ernährung unterstützt der Wirkstoff, den der Körper selbst kaum resorbiert, langfristig die Gewichtsabnahme.

Wie funktioniert Xenical (Orlistat)?

Achtung: Die Wirkung kann sich jedoch nur entfalten, wenn Anwender den Fettanteil der Nahrung zwar deutlich reduzieren, aber nicht komplett streichen. Ein bestimmter Anteil von Nahrungsfetten ist notwendig - unter anderem für die Aufnahme wichtiger Vitamine aus der Nahrung und den Geschmack.

Orlistat scheint nicht bei jedem Patienten (in gleichem Maße) zu wirken. Sollte nach 12 Wochen Behandlungsdauer nicht mindestens ein Gewichtsverlust von 5 Prozent des Ausgangsgewichtes erreicht sein, ist die Behandlung deshalb abzubrechen.

Studien zur Wirksamkeit

In den bislang veröffentlichten Studien zur Wirksamkeit von Orlistat wurde das Präparat immer im Rahmen einer kalorienreduzierten Ernährung eingenommen. Es gibt sieben Hauptstudien zur Wirksamkeit von Xenical über ein bis zwei Jahre, an denen mehr als 3.000 Patienten teilgenommen haben.

Weder sie noch die behandelnden Ärzte wussten, welche der Patienten den Wirkstoff und welche ein Placebo erhalten haben (Doppel-Blind-Studie). Darüber hinaus gab es eine längere Studie über vier Jahre, an der ebenfalls über 3.000 Patienten teilnahmen. Das Hauptkriterium für die Wirksamkeit des Wirkstoffs war in allen Studien die Gewichtsreduktion der Patienten.

Es zeigte sich, dass eine kombinierte Behandlung mit Orlistat und kalorienreduzierter Ernährung über einen Zeitraum von 12 Wochen hinweg bei 37 Prozent der Orlistat-Patienten und 19 Prozent der Placebo-Patienten einen Gewichtsverlust von mindestens 5 Prozent des Ausgangsgewichts zur Folge hatte.

Nach einem Jahr konnten 49 Prozent (mit Orlistat) beziehungsweise 40 Prozent (Placebo) der Patienten eine Gewichtsreduktion von weiteren 10 Prozent des Körpergewichts verzeichnen.

Bei der höchsten Dosierung (120 mg Orlistat pro Kapsel) konnten 20 Prozent der Patienten ihr Gewicht um mindestens 10 Prozent des Ausgangsgewichtes reduzieren. Zum Vergleich: In der Placebo-Gruppe gelang dies nur 8 Prozent der Teilnehmer.

Im Durchschnitt betrug die Gewichtsabnahme mit Orlistat innerhalb eines Jahres - je nach Studie 6,1 oder 8,8 Kilogramm und mit Placebo 2,6 oder 5,8 Kilogramm. Dieser Trend setzte sich im zweiten Jahr der Behandlung fort. Nach vier Jahren lag das Körpergewicht bei 21 Prozent der Orlistat-Gruppe und bei 10 Prozent der Placebo-Gruppe noch immer mehr als 10 Prozent unter ihrem Ausgangskörpergewicht.

Die Studien deuten darauf hin, dass die gesundheitlichen Risiken, die mit einem starken Übergewicht einhergehen, durch die unter Orlistat-Anwendung erzielte Gewichtsabnahme, positiv beeinflusst werden. So zeigte sich eine Senkung des Blutdrucks und des Cholesterins sowie des Nüchtern-Blutzuckers und der Insulinkonzentration im Blutserum.

Ähnliche Ergebnisse liefert eine Metaanalyse aus dem Jahr 2007. Sie enthält die Daten von insgesamt 16 Studien mit Orlistat- und Placebo-Gruppe, die einen Beobachtungszeitraum von mindestens einem Jahr umfassten.

Quellen:

  • Bestellen Sie das Rezept für Xenical

    Unser Arzt stellt ein Rezept nach einer kurzen Online-Konsultation aus. Das Rezept wird Ihnen zugesandt und Sie können es in jeder Apotheke einlösen.

    Bestellen Sie jetzt Ihr Rezept
    oder
  • Bestellen Sie Xenical

    Unsere Apotheke liefert Ihr Medikament an Ihre Wunschadresse. Unser Service inkludiert die Rezeptausstellung und 24h Lieferung.

    Bestellen Sie jetzt Xenical