In Deutschland und anderen westlichen Industriestaaten ist hohes Cholesterin ein weitverbreitetes Problem. Je nachdem, um welche Form es sich handelt, stellt das hohe Cholesterin ein mehr oder weniger großes gesundheitliches Risiko dar. Zur medikamentösen Therapie werden Statine (CSE-Hemmer) verschrieben, die als wirksamste Cholesterinsenker gelten.

Bei medilico ist es möglich direkt cholesterinsenkende Medikamente mit einem online Rezept online zu kaufen. Um das Medikament gegen einen erhöhten Cholesterinspiegel online zu bestellen, füllen Sie einen medizinischen Fragebogen aus. Dieser wird von einem unsere Ärzte begutachtet und bei Eignung der Behandlung wird das Rezept ausgestellt. Daraufhin erhalten Sie eine Bestätigung per Email und Ihre Behandlung kann bereits am nächsten Werktag durch Expresslieferung zugestellt werden.

  • Online Rezept
    von unserem Arzt
  • Rezept gültig
    in jeder Apotheke
  • Gratis Zustellung
    am folgenden Werktag
  • Gesamtpreise
    Keine versteckten Gebühren

Simvastatin

Hergestellt von Actavis

Simvastatin ist ein Wirkstoff in Arzneimitteln, der zur Senkung von erhöhten Cholesterinwerten im Blut eingesetzt wird. Wirksam wird Simvastatin vor allem in der Leber, wo Blutfette und Cholesterin hergestellt werden. Bei medilico können Sie Simvastatin mit dem Online-Rezept von unserem Arzt online bestellen.

mehr erfahren Simvastatin
Bestellen Sie Simvastatin
Gratis Lieferung am nächsten Werktag Rezept inklusive
Bestellen Sie jetzt Simvastatin
Hervorragend Trustpilot 4.5 / 5 Kunden haben eine Bewertung auf trustpilot abgegeben

Crestor

Hergestellt von AstraZeneca

Crestor ist ein Medikament zur Behandlung von einem zu hohen Cholesterinspiegel. Crestor enthält den aktiven Wirkstoff Rosuvastatin, der die körpereigene Cholesterinproduktion hemmt. Bei medilico können Sie Crestor bestellen oder ein Rezept anfordern und dieses bei der Apotheke Ihrer Wahl einlösen.

mehr erfahren Crestor
Bestellen Sie Crestor
Gratis Lieferung am nächsten Werktag Rezept inklusive
Bestellen Sie jetzt Crestor
Hervorragend Trustpilot 4.5 / 5 Kunden haben eine Bewertung auf trustpilot abgegeben

Fluvastatin

Hergestellt von Sandoz

Fluvastatin ist ein Wirkstoff zur Senkung eines zu hohen Cholesterinspiegels. Das Präparat hemmt die Produktion des körpereigenen Cholesterins und unterstützt den Abbau von "schlechtem" LDL Cholesterin. Bei medilico können Sie Fluvastatin online kaufen oder das Rezept anfordern und bei einer Apotheke Ihrer Wahl einlösen.

mehr erfahren Fluvastatin
Bestellen Sie Fluvastatin
Gratis Lieferung am nächsten Werktag Rezept inklusive
Bestellen Sie jetzt Fluvastatin
Hervorragend Trustpilot 4.5 / 5 Kunden haben eine Bewertung auf trustpilot abgegeben

Lipitor

Hergestellt von Pfizer Pharmaceuticals

Lipitor senkt einen zu hohen Cholesterinspiegel, indem die körpereigene Cholesterinproduktion gehemmt wird. Der enthaltene aktive Wirkstoff ist Atorvastatin, der zur der Wirkstoffgruppe der Statine zählt. Bei medilico können Sie Lipitor mit dem Online-Rezept von unserem Arzt bestellen.

mehr erfahren Lipitor
Bestellen Sie Lipitor
Gratis Lieferung am nächsten Werktag Rezept inklusive
Bestellen Sie jetzt Lipitor
Hervorragend Trustpilot 4.5 / 5 Kunden haben eine Bewertung auf trustpilot abgegeben

Pravastatin

Hergestellt von Teva

Bei Pravastatin handelt es sich um einen chiralen Arzneistoff, der zu der Gruppe der Statine zählt. Pravastatin hemmt die Ausschüttung des Enzyms HMG-CoA-Reduktase, welches eine entscheidende Rolle in der Cholesterinsynthese spielt. Bei medilico können Sie Pravastatin mit dem Online-Rezept von unserem Arzt online bestellen.

mehr erfahren Pravastatin
Bestellen Sie Pravastatin
Gratis Lieferung am nächsten Werktag Rezept inklusive
Bestellen Sie jetzt Pravastatin
Hervorragend Trustpilot 4.5 / 5 Kunden haben eine Bewertung auf trustpilot abgegeben

Atorvastatin

Hergestellt von Pfizer Pharmaceuticals

Atorvastatin wird zur Senkung eines zu hohen Cholesterienspiegels eingesetzt. Atorvastatin enthält den gleichnamigen Wirkstoff, der die körpereigene Cholesterinproduktion reduziert. Bei medilico können Sie Atorvastatin mit dem Online-Rezept von unserem Arzt online bestellen.

mehr erfahren Atorvastatin
Bestellen Sie Atorvastatin
Gratis Lieferung am nächsten Werktag Rezept inklusive
Bestellen Sie jetzt Atorvastatin
Hervorragend Trustpilot 4.5 / 5 Kunden haben eine Bewertung auf trustpilot abgegeben

Lescol

Hergestellt von Sandoz

Lescol ist ein Cholesterinsenker, der den aktiven Wirkstoff Fluvastatin enthält. Dieser reduziert die körpereigene Cholesterinproduktion und senkt somit den Cholesterinspiegel. Bei medilico können Sie Lescol kaufen oder ein Rezept anfordern und dieses bei der Apotheke Ihrer Wahl einlösen.

mehr erfahren Lescol
Bestellen Sie Lescol
Gratis Lieferung am nächsten Werktag Rezept inklusive
Bestellen Sie jetzt Lescol
Hervorragend Trustpilot 4.5 / 5 Kunden haben eine Bewertung auf trustpilot abgegeben

Lipostat

Hergestellt von Bristol Myers Squibb

Lipostat ist ein Medikament zur Behandlung eines zu hohen Cholesterienspiegels. Lipostat enthält den Wirkstoff Pravastatin aus der Reihe der Statine, der die körpereigene Cholesterinproduktion reduziert. Bei medilico können Sie Lipostat bestellen oder ein Rezept anfordern und dieses bei der Apotheke Ihrer Wahl einlösen.

mehr erfahren Lipostat
Bestellen Sie Lipostat
Gratis Lieferung am nächsten Werktag Rezept inklusive
Bestellen Sie jetzt Lipostat
Hervorragend Trustpilot 4.5 / 5 Kunden haben eine Bewertung auf trustpilot abgegeben

Zocor

Hergestellt von MSD

Zocor wird zur Senkung eines zu hohen Cholesterienspiegels eingesetzt. Der aktive Wirkstoff Simvastatin reduziert die körpereigene Cholesterinproduktion und senkt somit den Cholesterinspiegel im Blut. Bei medilico können Sie Zocor kaufen oder ein Rezept anfordern und dieses bei der Apotheke Ihrer Wahl einlösen.

mehr erfahren Zocor
Bestellen Sie Zocor
Gratis Lieferung am nächsten Werktag Rezept inklusive
Bestellen Sie jetzt Zocor
Hervorragend Trustpilot 4.5 / 5 Kunden haben eine Bewertung auf trustpilot abgegeben

Definition

Der medizinische Fachbegriff für einen zu hohen Cholesterinspiegel lautet Hypercholesterinämie. Diese kann in verschiedenen Formen vorliegen, unterschieden werden:

  • ernährungsbedingte
  • sekundäre
  • familiäre
  • familiäre kombinierte und
  • polygene Hypercholesterinämie.

Je nachdem, um welche Form es sich handelt, stellt das hohe Cholesterin ein mehr oder weniger großes gesundheitliches Risiko dar. So ist eine Hypercholesterinämie selbst ein Risikofaktor für Arteriosklerose. Diese Verkalkung der Arterien erhöht wiederum das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Bluthochdruck, Herzinfarkt und Schlaganfall, welches mit zunehmendem Alter steigt.

Betroffene spüren den hohen Cholesterinspiegel selbst nicht, er kann nur durch eine Blutuntersuchung festgestellt werden. Dabei ist zwischen zwei Arten von Cholesterin zu unterscheiden: dem ("guten") HDL-Cholesterin und dem ("schlechten") LDL-Cholesterin.

HDL-Cholesterin und LDL-Cholesterin

Eine Hypercholesterinämie liegt vor, wenn der Gesamtcholesterinwert höher ist als 200 mg/dl (Milligramm pro Deziliter) oder aber wenn die Zusammensetzung von LDL und HDL nicht stimmt. Das ist der Fall, wenn der Wert von LDL über 160 mg/dl und von HDL unter 40 mg/dl liegt.

In Deutschland und anderen westlichen Industriestaaten ist hohes Cholesterin ein weitverbreitetes Problem. Hier tritt die Hypercholesterinämie bei mehr als der Hälfte aller Menschen über 40 Jahre auf.

Ursachen und Risikofaktoren für hohes Cholesterin

Es gibt verschiedene Ursachen und Risikofaktoren für hohes Cholesterin. So kann der Cholesterinspiegel durch eine ungesunde Lebensweise, insbesondere durch eine ungünstige Ernährung mit cholesterinreichen Lebensmitteln oder vielen gesättigten Fettsäuren / Transfettsäuren steigen. Diese Form der Hypercholesterinämie wird als "ernährungsbedingte Hypercholesterinämie" bezeichnet.

Hinzu kommen genetische Faktoren, welche die Anfälligkeit für eine Hypercholesterinämie erhöhen können. Ist diese ausschließlich auf Veränderungen am Erbgut zurückzuführen, sprechen Mediziner von einer "familiären" oder "primären" Hypercholesterinämie. Sind darüber hinaus noch andere Werte wie beispielsweise die Blutfettwerte erhöht, heißt sie "familiäre kombinierte Hypercholesterinämie".

Schließlich können auch bestimmte Erkrankungen mit einer Hypercholesterinämie einhergehen. Eine solche "sekundäre Hypercholesterinämie" findet sich beispielsweise bei Patienten mit Schilddrüsenunterfunktion, Magersucht, Alkoholmissbrauch, Bauchspeicheldrüsenentzündungen sowie Erkrankungen der Gallenwege, Leber oder Niere.

Sie kann darüber hinaus durch hormonelle Veränderungen in der Schwangerschaft oder den Wechseljahren ausgelöst werden. Außerdem kann die Einnahme bestimmter Medikamente wie Glukokortikoide oder Betablocker den Cholesterinspiegel erhöhen.

Bei den meisten Menschen hat die Hypercholesterinämie mehrere Ursachen ("polygene Hypercholesterinämie"). Dies trifft auf etwa zwei Drittel der Betroffenen zu. Trotz des genetischen Anteils dieser Form ließe sich durch einen entsprechenden Lebensstil die Zahl der Betroffenen deutlich verringern.

Symptome

Hohes Cholesterin verursacht zunächst keine Symptome, deshalb ist eine Hypercholesterinämie nicht leicht zu erkennen. Die Abwesenheit von spürbaren Symptomen bedeutet jedoch nicht, dass ein zu hoher Cholesterinspiegel keine negativen Auswirkungen hat.

Ist der Cholesterinspiegel über mehrere Jahre zu hoch, kann er zur Arterienverkalkung (Arteriosklerose) und in der Folge zu Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen. Diese äußern sich unter anderem durch Sehstörungen, Schwindel, Bewusstseinsstörungen und Brustenge. Wann sich die ersten Beschwerden bemerkbar machen, hängt davon ab, wie ausgeprägt die Hypercholesterinämie ist.

Typische Symptome für Hypercholesterinämie sind:

  • gelbliche Lipid-/Cholesterineinlagerungen in der Haut an den Augenlidern
  • weiße ringförmige Verfärbung am Rand der Augenhornhaut
  • gelb-orange Fettablagerungen auf der Hautoberfläche (vor allem an Händen, Armen, Beinen und Gesäß)

Manche dieser Symptome verschwinden wieder, sobald sich die Cholesterinwerte wieder normalisieren.

Diagnostik

Zur Bestimmung des Cholesterinspiegels bei Verdacht auf eine Hypercholesterinämie (hoher Cholesterinspiegel) führt der behandelnde Arzt eine Blutuntersuchung durch. Um die Werte nicht zu verfälschen, darf der Patient 12 Stunden vor der Blutentnahme keine Speisen mehr zu sich nehmen und weder Kaffee noch Milch trinken. Darüber hinaus sollte er in den drei Tagen vor der Blutabnahme keinen Alkohol mehr konsumiert haben.

Im Labor wird aus dem gewonnenen Blutserum oder Blutplasma der Wert für das Gesamtcholesterin sowie die Einzelwerte des HDL-Cholesterins (High-Density-Lipoprotein) und des LDL-Cholesterins (Low-Density-Liboprotein) bestimmt. Um die Diagnose abzusichern, wird häufig der Wert der Nahrungsfette (Triglyzeride) mitbestimmt. Hier gilt als Ziel ein Wert von unter 150 mg/dl (3,87 mmol/l).

Mediziner sprechen von hohem Cholesterin, wenn der Wert des Gesamtcholesterins über 200 mg/dl (5,2 mmol/l) liegt. Entscheidend ist dabei jedoch, wie sich das Cholesterin zusammensetzt. Das HDL-Cholesterin sollte nicht unter 40 mg/dl (1,0 mmol/l) liegen während für das LDL-Cholesterin einen Wert bis 160 mg/dl (4,1 mmol/l) als unbedenklich gilt. Bei bestehenden Risikofaktoren oder einer familiären Vorbelastung für Arteriosklerose können die Zielwerte deutlich niedriger liegen.

Gesamtcholesterin < 200 mg/dl oder < 5,2 mmol/l
LDL-Cholesterin < 160 mg/dl oder < 4,1 mmol/l
HDL-Cholesterin ≥ 40 mg/dl oder ≥ 1,5 mmol/l
Triglyceride < 200 mg/dl oder < 2,2 mmol/l
Quelle: Richtlinien des National Cholesterol Education Program (NCEP), 2001

Eine einzelne Blutabnahme reicht in der Regel nicht aus, um eine krankhafte Erhöhung des Cholesterinspiegels zu diagnostizieren. Verschiedenste Faktoren können Einfluss auf die Werte nehmen. Deshalb ist es wichtig, diese über einen längeren Zeitraum zu beobachten und sie in Zusammenhang mit dem Lebensstil des Patienten zu beurteilen. Eventuell erfasst der Arzt noch weitere Werte wie zum Beispiel den Blutzucker und misst das EKG.

Behandlung  von hohem Cholesterin

Ziel der Behandlung der Hypercholesterinämie ist die Senkung des Cholesterinspiegels. Auf welche Weise dieses Ziel erreicht wird, welche Behandlung die beste ist, hängt in erster Linie von der Ursache der Hypercholesterinämie ab.

Bei den meisten Menschen führt schon eine Verbesserung des Lebensstils mit ausreichend Bewegung und einer gesunden Ernährung dazu, dass die Cholesterinwerte sinken. Patienten sollten unbedingt darauf achten, dass sie:

  • täglich nicht mehr als 300 mg Cholesterin zu sich zu nehmen
  • alle Speisen fettarm zuzubereiten
  • mehr Ballaststoffe aufzunehmen
  • gesättigte Fettsäuren durch ungesättigte Fettsäuren ersetzen
  • mehr Bewegung/Sport in ihren Alltag einzubauen.

Bei Krankheiten als Ursache für hohes Cholesterin gilt es, diese Krankheit umfassend zu behandeln. Sobald diese geheilt oder - im Falle von chronischen Erkrankungen - gut medikamentös eingestellt ist, verbessern sich meistens auch die Cholesterinwerte.

Darüber hinaus ist es bei der Behandlung von Hypercholesterinämie hilfreich, zusätzliche Risikofaktoren auszuschalten, die mit einer Erhöhung des Cholesterinspiegels einhergehen. Dazu gehören Bluthochdruck, Diabetes mellitus, Übergewicht (Adipositas) und Rauchen.

Wenn diese Maßnahmen nach einer bestimmten Zeit (meist mehrere Monate) keine Senkung des Cholesterinspiegels zur Folge haben oder es bereits Anzeichen für eine Arteriosklerose gibt, ist eine medikamentöse Therapie erforderlich.

Die Mittel der Wahl sind hier Statine (CSE-Hemmer), die als wirksamste Cholesterinsenker gelten. Sie verringern das LDL-Cholesterin im Blut, indem sie die Herstellung von Cholesterin in der Leber unterdrücken. Zur Gruppe der Statine gehören unter anderem die Wirkstoffe:

  • Atorvastatin
  • Fluvastatin
  • Lovastatin
  • Pravastatin
  • Simvastatin
Medikamente gegen Hypercholesterinämie

Manchmal werden diese Wirkstoffe mit anderen Medikamenten kombiniert, um die cholesterinsenkende Wirkung zu verstärken. 

In Ausnahmefällen, in denen Statine keine Wirkung zeigen, sind spezielle Maßnahmen wie eine systematische Entfernung von LDL-Cholesterin aus dem Blut oder eine Lebertransplantation erforderlich.

Quellen:

So funktioniert unser Service
    • Wählen Sie ein Medikament

      Wählen Sie das Medikament aus, das Sie gerne bestellen möchten und fahren Sie mit der ärztlichen Online-Konsultation fort.

    • Füllen Sie den medizinischen Fragebogen aus

      Füllen Sie unseren medizinischen Fragebogen aus. Aufgrund Ihrer Angaben beurteilt unser Arzt, welches Medikament für Sie geeignet ist und ob ein Rezept ausgestellt werden kann.

    • Arzt stellt ein Rezept aus

      Unser Arzt überprüft Ihre Angaben, stellt ein Rezept aus und die Apotheke verschickt Ihre Bestellung.

    • Medikament wird am nächsten Werktag zugestellt

      Unsere Apotheke überprüft Ihre Bestellung erneut, um sicher zu stellen, dass Sie das richtige Medikament erhalten. Bei Bestelleingang vor 17:30 Uhr erhalten Sie Ihr Medikament bereits am nächsten Werktag.