• Lescol Verpackung
  • Lescol Tabletten und Packung
  • Lescol Tabletten
  • Lescol Verpackung
  • Lescol Tabletten und Packung
  • Lescol Tabletten
  3 / 5
Wir sind zertifiziert von: Click for company profile

Lescol ist ein verschreibungspflichtiges Medikament mit dem Inhaltsstoff Fluvastatin aus der Reihe der Statine. Möchten Sie Lescol online bestellen, müssen Sie unseren medizinischen Fragebogen ausfüllen. Aufgrund Ihrer Angaben kann unser Ärzteteam ein gültiges Rezept für das Medikament ausstellen. Das Rezept wird in Folge direkt an die Versandapotheke weitergeleitet und Lescol wird bereits am folgenden Werktag bequem per Expressversand an Ihre Wunschadresse zugestellt.

Bestellen Sie Lescol

Unsere Apotheke liefert Ihr Medikament an Ihre Wunschadresse. Unser Service inkludiert die Rezeptausstellung und 24h Lieferung.

  • Gratis Lieferung am nächsten Werktag
  • Rezept inklusive
  • 44min für eine Lieferung am Mittwoch
Bestellen Sie jetzt Lescol

Wie kann ich Lescol auf medilico online kaufen?

Lescol online bestellen: Wie geht das?

Medilico bietet das verschreibungspflichtige Medikament Lescol zur Senkung des Cholesterinspiegels zum Kauf an. Es ist möglich, das Medikament diskret und bequem online zu erwerben. Hierzu benötigen Patienten ein Rezept. Der medilico Online Service ermöglicht es, dass EU registrierte Ärzte ein individuelles Rezept ausstellen.

Patienten gehen bei medilico auf Nummer sicher, dass sie in jedem Fall Originalmedikamente bekommen. Der Vorteil ist, dass das mit langen Wartezeiten verbundene Aufsuchen von Arztpraxen hier entfällt. Dies gilt auch für unangenehme Beratungsgespräche mit dem Arzt.

Im ersten Schritt ist online in nur fünf Minuten ein gesundheitlicher Fragebogen auszufüllen. Das Ärzte-Team von medilico überprüfen die Angaben und den beschriebenen Gesundheitszustand des Patienten. Liegt eine entsprechende Indikation vor, erhält der Patient ein Rezept. Schon am nachfolgenden Werktag erhält er Lescol zur Senkung des Cholesterinspiegels per Expresslieferung.

Ist die Online Bestellung von Lescol bei medilico wirklich sicher?

Für medilico arbeiten Ärzte, welche ihren Sitz in London haben. Zugelassen wurden sie über die englische Medizinbehörde des General Medical Councils (GMC). Beim Medikament Lescol von MSD handelt es sich um ein Originalpräparat, das durch die medizinische Regulierungsbehörde MFRA (Medicines & Healthcare Products Regulatory Agency) zugelassen wurde.

Aufgrund der einschlägigen Spezialisierung stellen die Ärzte von medilico ein Rezept für das Präparat Lescol zur Senkung des Cholesterinspiegels nur dann aus, wenn eine Indikation tatsächlich vorliegt und keine Kontraindikationen existieren.

Das medilico Team ist eine im medizinischen Bereich angesiedelte britische Organisation, die unter Aufsicht der englischen Cara Quality Commission steht. Hohe Qualitätsstandards des Unternehmens stellen sicher, dass nur Arzneimittel angeboten werden, die strenge Tests bestanden haben.

Wodurch entsteht der Preis für Lescol?

Der schlussendliche Preis von Lescol setzt sich bei medilico aus unterschiedlichen Segmenten zusammen. Ausgangspunkt ist der Verkaufspreis des Originalmedikamentes. Weitere Komponenten sind die Rezeptgebühr, die Beratung durch einen Facharzt, Versand und Verpackung.

Kann Lescol rezeptfrei erworben werden?

In Deutschland und der Schweiz ist es noch immer nicht möglich, Lescol rezeptfrei zu kaufen. Aus diesem Grund stellt der medilico Rezept-Service eine günstige Alternative zur Arztkonsultation dar.

Abzuraten ist von virtuellen Angeboten "Lescol rezeptfrei kaufen". Es handelt sich hier um qualitativ minderwertige Fälschungen. Diese enthalten entweder gar keine oder gesundheitsschädliche Wirkstoffe.

Was ist Lescol und wofür wird es angewandt?

Lescol ist ein verschreibungspflichtiges Medikament mit dem Inhaltsstoff Fluvastatin aus der Reihe der Statine. Diese wirken über eine Hemmung des Enzyms HMG-CoA-Reduktase, welches an der körpereigenen Cholesterinproduktion beteiligt ist, und senken damit die Serumkonzentration von Cholesterin im Blut. Das "schlechte" LDL Cholesterin wird reduziert und gleichzeitig das "gute" HDL Cholesterin erhöht.

Lescol zur Therapie der Hypercholesterinämie Lescol zur Therapie der Hypercholesterinämie

Lescol schützt somit vor der Ablagerung von sogenanntem "schlechtem" LDL Cholesterin in den Gefäßen und vermindert die Gefahr einer Atherosklerose. Der Cholesterinsenker Lescol wird nur angewandt, wenn eine Reduktion des Cholesterinspiegels im Blut mit einer Umstellung der Lebensgewohnheiten fehlgeschlagen hat.

Für wen ist Lescol geeignet?

Lescol eignet sich für Personen, die an einem erhöhten Cholesterinspiegel leiden, wenn durch eine fett- und cholesterinarme Diät und ausrechend Bewegung der Cholesterinspiegel nicht ausreichend gesenkt werden konnte. Für Patienten, die an erhöhten Cholesterin- oder Fettwerten im Blut oder an homozygoter familiärer Hypercholesterinämie, einer Erbkrankheit, leiden, stellt Lescol eine Behandlungsmöglichkeit dar.

Aufbewahrung & Entsorgung von Lescol

Lescol sollte, wie alle anderen Medikamente auch, an einem Ort, der für Kinder unerreichbar ist, aufbewahrt werden. Zudem sollte das Präparat keiner direkten Sonnenstrahlung ausgesetzt werden. Es empfiehlt sich, das Medikament in der Originalverpackung, gemeinsam mit dem Beipackzettel aufzubewahren. Nach Ablauf des empfohlenen Haltbarkeitsdatums, sollten die Kapseln nicht mehr eingenommen werden.

Idealerweise werden nicht verwendete oder bereits abgelaufene Lescol-Kapseln zur Entsorgung in der Apotheke abgegeben, da diese Medikamente über den medizinischen Sondermüll entsorgen können. Alternativ dazu, kann das Medikament über den Hausmüll entsorgt werden. Auf keinen Fall dürfen Arzneimittel in der Toilette hinuntergespült werden, da die Wirkstoffe dadurch ins Grundwasser gelangen und die Umwelt schädigen.

Lescol Wirkung: Wie funktioniert Lescol?

Die Wirkungsweise von Lescol basiert auf der Hemmung der HMG-CoA-Reduktase. Das Enzym HMG-CoA wird zur Biosynthese von Cholesterin benötigt. Wird dieses Enzym blockiert, bildet der Körper weniger Cholesterin, wodurch der Cholesterinspiegel im Blut sinkt. Aufgrund des nun entstandenen relativen Cholesterinmangels, produzieren die Zellen vermehrt LDL-Rezeptoren, die das "schlechte" LDL Cholesterin aus dem Blut aufnehmen.

Wirkung von LD im Gefäß Wirkung von LD Protein

Wird LDL aus dem Blutkreislauf entfernt, sinkt der LDL-Spiegel und es können keine Ablagerungen an den Gefäßwänden entstehen. Das Arterioskleroserisiko wird somit deutlich verringert. In klinischen Studien konnte festgestellt werden, dass zusätzlich die Häufigkeit eines Infarkttodes um 42% reduziert werden kann und das Risiko für vaskuläre Ereignisse um 22% vermindert wurden.

Wie effektiv ist Lescol?

Eine Metaanalyse von vier Studien, in denen Fluvastatin bei Patienten mit Koronarer Herzkrankheit eingesetzt wurde, hat ergeben, dass im Vergleich zu den Placebogruppen eine Risikoreduktion für den Endpunkt kardialer Tod zu 47%, Myokarinfarkt zu 34% und für die Gesamtmortalität zu 35% erzielt werden konnte. Die positiven Ergebnisse der Fluvastatingruppe zeigte sich bereits nach 6 Monaten.

Der Vorteil von Fluvastatin ist, dass es in der Leber nicht wie viele andere Enzyme über Cyp 3A4 abgebaut wird. Der Wirkstoff besitzt aufgrund dessen das geringste Interaktionsrisiko von allen Substanzen aus der Reihe der Statine.

Klinisch relevant ist diese Erkenntnis vor allem, da zwei Drittel der Patienten, die Statine einnehmen, gleichzeitig mit anderen Medikamenten, die über Cyp 3A4 abgebaut werden, behandelt werden. Durch den Abbau mehrerer Substanzen über Cyp 3A4 werden Statine langsamer verstoffwechselt und das Risiko für Nebenwirkungen steigt.

Lescol Einnahme & Dosierung

Lescol enthält den aktiven Wirkstoff Fluvastatin. Dieser ist der Gruppe der Statine (auch: Cholesterin-Synthese-Hemmer, CSE-Hemmer) zu zurechnen. Pro Hartkapsel enthält Lescol entweder 20mg oder 40mg Fluvastatin. Welche Gabe für den Patienten optimal ist, entscheidet der behandelnde Arzt nach einer eingehenden Untersuchung. Erweist sich die verschriebene Dosierung als zu hoch oder zu niedrig, kann nach ärztlicher Anweisung eine Dosierungsanpassung vorgenommen werden.

Wie nehme ich Lescol richtig ein?

Bei der Einnahme von Lescol sollten sich Patienten unbedingt an die Anweisungen des Arzt halten. Falls nicht anders verordnet, wird eine Kapsel täglich eingenommen. Es ist sinnvoll, eine feste Einnahmezeit zu bestimmen, damit auf die Einnahme nicht vergessen wird. Lescol Kapseln werden als Ganzes mit ein wenig Wasser geschluckt. Das Medikament kann mit oder ohne Nahrung eingenommen werden. Damit das Präparat optimal wirkt, ist eine kontinuierliche Anwendung Voraussetzung.

Wurde die Einnahme von Lescol vergessen, sollte das Präparat sobald sich der Patient daran erinnert eingenommen werden. Von einer doppelten Anwendung ist jedoch unbedingt abzusehen, sollt das Zeitfenster bis zur nächsten Dosis weniger als 4 Stunden betragen. In diesem Fall sollte die nächste Kapsel zum üblichen Zeitpunkt geschluckt werden. Hat der Patient eine zu große Menge von Lescol eingenommen, sollte schnellstmöglich ein Arzt konsultiert werden, um gesundheitlichen Risiken vorzubeugen.

Nebenwirkungen von Lescol

Bei der Einnahme von Lescol kann es, wie bei den meisten Medikamenten, zu unerwünschten Begleiterscheinungen kommen. Sind diese besonders stark oder dauern über einen längeren Zeitraum hinweg an, sollte ein Arzt konsultiert werden.

Häufig berichten Patienten bei der Einnahme von Lescol von Bauchschmerzen, Durchfall, Verstopfung und Blähungen. Kopfschmerzen, Schwindel, Müdigkeit und Schlaflosigkeit können ebenfalls auftreten.

Gelegentlich kommt es zu einer Erhöhung der Leberwerte und einem verändertem Muskelstoffwechsel. Selten wurde von Nesselsucht, Hautausschlägen, Muskelschmerzen oder Muskelschwäche berichtet.

In sehr seltenen Fällen kann es zu einem Muskelzerfall aufgrund einer Autoimmunreaktion kommen. Anzeichen hierfür ist eine länger andauernde Muskelschwäche. Vermutet der Patient eine Muskelschwäche, sollte schnellstmöglich ein Arzt aufgesucht werden.

Wirkstoffe der Gruppe der Statine wirken sich schädlich auf die Nerven aus. Patienten leiden besonders an Taubheitsgefühlen oder Missempfindungen in den Beinen. Als besonders stark gefährdet von diesen Begleiterscheinungen gelten Diabetiker, da sie bereits häufig an einer diabetischen Neuropathie (Nervenschädigung) leiden. Lescol sollte sofort abgesetzt werden, sollten sich diese Anzeichen bemerkbar machen.

Wechselwirkungen von Lescol

Bei der gleichzeitigen Anwendung von Lescol und Colchicine, einem Medikament zur Behandlung von Gicht, können vereinzelnd Muskelschmerzen, Muskelschwäche oder eine muskelschädigende Wirkung festgestellt werden. Vor der gemeinsamen Gabe der Medikamente sollte eine sorgfältige Nutzen-Risiko-Analyse erfolgen.

Wird neben Lescol auch Rifampicin gegen Tuberkulose eingenommen, ist eine Dosierungsanpassung notwendig. Rifampicin kann die Wirkung von Lescol verringern, da es die Konzentration von Fluvastatin im Blut senkt. Anionenaustauscherharze wie z.B. Colestyramin sollten mindestens 4 Stunden von der Anwendung von Lescol eingenommen werden, da die Anionenaustauscherharze ansonsten Fluvastatin binden und somit die Wirksamkeitt vermindern.

Besondere Vorsicht ist bei Fibraten, die zur Behandlung von Hypercholesterinämie und Hypertrigylceridämie eingesetzt werden, geboten, da sie das Risiko von Muskelerkrankungen erhöhen. Itraconazol gegen Pilzerkrankungen und Erythromycin, einem Makrolid-Antibiotikum, werden diese muskelschädigende Wirkung ebenfalls zugeordnet. Um eine gegenseitigen Beeinflussung von Wirkstoffen zu vermeiden, sollte der behandelnde Arzt von allen eingenommenen Medikamenten unterrichtet werden.

Gegenanzeigen: Wann darf Lescol nicht eingenommen werden?

Während der Schwangerschaft oder Stillzeit darf Lescol nicht eingenommen werden, da der Wirkstoff den Fötus bzw. das Baby schädigen kann. Des Weiteren ist die Anwendung des Cholesterinsenkers kontraindiziert bei einer Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff, bei einer Lebererkrankung, Skelettmuskelerkrankung mit Muskelfaserzerstörung oder erhöhten Blutwerten, die darauf hindeuten.

Nur unter ärztlicher Aufsicht und vorheriger Nutzen-Risiko-Analyse darf Lescol angewendet werden bei:

  • Nierenfunktionsstörungen
  • Schilddrüsenunterfunktion
  • Leber- oder Nierenfunktionsstörungen
  • Erblichen Muskelstörungen

Quellen:

So funktioniert unser Service
  • Wählen Sie ein Medikament

    Wählen Sie das Medikament aus, das Sie gerne bestellen möchten und fahren Sie mit der ärztlichen Online-Konsultation fort.

  • Füllen Sie den medizinischen Fragebogen aus

    Füllen Sie unseren medizinischen Fragebogen aus. Aufgrund Ihrer Angaben beurteilt unser Arzt, welches Medikament für Sie geeignet ist und ob ein Rezept ausgestellt werden kann.

  • Arzt stellt ein Rezept aus

    Unser Arzt überprüft Ihre Angaben, stellt ein Rezept aus und die Apotheke verschickt Ihre Bestellung.

  • Medikament wird am nächsten Werktag zugestellt

    Unsere Apotheke überprüft Ihre Bestellung erneut, um sicher zu stellen, dass Sie das richtige Medikament erhalten. Bei Bestelleingang vor 17:30 Uhr erhalten Sie Ihr Medikament bereits am nächsten Werktag.

  • Bestellen Sie das Rezept für Lescol

    Unser Arzt stellt ein Rezept nach einer kurzen Online-Konsultation aus. Das Rezept wird Ihnen zugesandt und Sie können es in jeder Apotheke einlösen.

    Bestellen Sie jetzt Ihr Rezept
    oder
  • Bestellen Sie Lescol

    Unsere Apotheke liefert Ihr Medikament an Ihre Wunschadresse. Unser Service inkludiert die Rezeptausstellung und 24h Lieferung.

    Bestellen Sie jetzt Lescol
Dosierung
Packungsgröße
Gesamtpreis des Services 
  • All Inclusive Service:
  • Kein Arztbesuch notwendig
  • GRATIS 24h Lieferung
  • Online Konsultation
44min für eine Lieferung am Mittwoch