Frauen können sich aus verschiedenen Gründen dazu entscheiden die Monatsblutung zu verschieben. Auf diese Weise kann beispielsweise ein Urlaub ohne menstruelle Beschwerden genossen werden oder die Bedingungen einer Prüfung oder eines Sportwettkampfes verbessert werden. Es ist möglich mit dem Präparat Norethisteron die Periode zu verschieben.

Bei medilico ist es möglich ein Rezept für das Medikament zum Periode verschieben anzufordern. Es ist auch möglich direkt das Medikament, mit einem online Rezept zu kaufen. Um ein Rezept oder das Medikament online zu bestellen, füllen Sie einen medizinischen Fragebogen aus. Dieser wird von einem unsere Ärzte begutachtet und bei Eignung der Behandlung wird das Rezept ausgestellt.

  • Online Rezept
    von unserem Arzt
  • Rezept gültig
    in jeder Apotheke
  • Gratis Zustellung
    am folgenden Werktag
  • Gesamtpreise
    Keine versteckten Gebühren

Norethisteron

Hergestellt von wockhardt

Norethisteron ist ein Gestagen und wird eingenommen, um die Periode einige Tage zu verschieben. Norethisteron kann nur von Frauen angewandt werden, die nicht hormonell verhüten. Bei medilico können Sie diskret Norethisteron online kaufen. Alternativ dazu können Sie ein Rezept von unserem Arzt anfordern und bei einer Apotheke Ihrer Wahl einlösen.

mehr erfahren Norethisteron
Bestellen Sie Norethisteron
Gratis Lieferung am nächsten Werktag Rezept inklusive
Bestellen Sie jetzt Norethisteron
Hervorragend Trustpilot 4.5 / 5 Kunden haben eine Bewertung auf trustpilot abgegeben

Was versteht man unter dem Verschieben der Periode?

Aus unterschiedlichen Gründen kann es angenehm sein, die Monatsblutung zu verschieben. Auf diese Weise kann beispielsweise ein Urlaub ohne menstruelle Beschwerden genossen werden oder die Bedingungen einer Prüfung oder eines Sportwettkampfes verbessert werden. Die Periode kann sowohl vorgezogen als auch herausgezögert werden.

Die einzelnen Wege zur Verschiebung der Periode sind unterschiedlich erfolgreich und können Nebenwirkungen haben. Es empfiehlt sich bei einer Reise, die Regel eher vorzuverlegen als hinauszuschieben, um die unter Umständen zusätzliche Einnahme von Medikamenten im Ausland zu vermeiden. Zusätzlich ist es möglich, dass durch Fernreisen und folgende Zeitverschiebungen der Zyklus der Frau gestört werden kann, wodurch das Verschieben der Periode an Bedeutung gewinnt.

Wie kann die Menstruation mit der Pille verschoben werden?

Eine einfache und wirkungsvolle Art, die Menstruation zu verschieben, bieten Einphasenpräparate, die als Kombinationspräparat ein Östrogen und ein Gestagen enthalten. Um die Monatsblutung vorzuverlegen, kann die Einnahme der Pille von 21 auf 14 Tage verkürzt werden. Zwei bis drei Tage nach der letzten Einnahme setzt die Regelblutung wie gewohnt ein. Damit es danach nicht zu Verwechslungen kommt, sollte die Pillenpackung, von der 14 Pillen entnommen wurden, entsorgt werden.

Nach der siebentägigen Einnahme-Pause wird dann eine neue Packung angebrochen. Sofern nicht mehr als diese sieben Tabletten eingespart werden, ist ein sicherer Empfängnisschutz gegeben. Statt auf 14 Tage zu verkürzen, ist es natürlich auch möglich, die Regel um weniger als sieben Tage vorzuverlegen.

Um die Regel nach hinten zu verschieben, wird die Pille ohne Pause weiter genommen, bis die Blutung einsetzen soll. Dabei wird davon abgeraten, die Monatsblutung um mehr als 21 Tage hinauszuzögern, weil vermehrt Nebenwirkungen auftreten können. Das Vorgehen sollte mit dem Gynäkologen besprochen werden. Bei reinen Progesteron-Pillen funktioniert die Verschiebung der Regelblutung nicht. Bei phasischen Präparaten, mit ihren unterschiedlichen Wirkstoffkonzentrationen im Einnahmezyklus, ist der Frauenarzt um Rat zu fragen.

Wie kann die Menstruation ohne die Pille verschoben werden?

Frauen, die kein Pillen-Präparat oder eine reine Progesteron-Pille einnehmen, können ihren Frauenarzt um die Verschreibung von Norethisteron bitten. Bei Norethisteron handelt es sich um einen Abkömmling des Progesterons, das synthetisch hergestellt wird und durch eine am C-17-Atom eingeführte Ethinylgruppe im Gegensatz zu Progesteron auch nach oraler Einnahme resorbiert werden kann. Bei der Einnahme von Norethisteron kann es zu Nebenwirkungen kommen wie Schwindel und Übelkeit, Kopfschmerz, Spannungsgefühl in den Brüsten, aufgeblähtem Bauch sowie Stimmungsschwankungen und Verminderung der Libido.

Sollte es in der Vorgeschichte zu einer Thrombose der tiefen Beinvenen gekommen sein oder besteht eine erhöhte Blutgerinnungsneigung, sollte Norethisteron nicht eingenommen werden. Wenn nach Absprache mit dem Frauenarzt nichts gegen die Einnahme von Norethisteron spricht, kann das Präparat meist drei bis vier Tage lang eingenommen werden. Die Periode kann um bis zu 14 Tage verschoben werden. Nach der letzten Einnahme dauert es zwei bis drei Tage, bis die Periode einsetzt. Es muss beachtet werden, dass Norethisteron zum Verschieben der Periode nicht kontrazeptiv wirksam ist.

Norethisteron sollte nicht von Frauen eingenommen werden, die gleichzeitig die Antibabypille einnehmen. Wenn das Ausbleiben der Regel für länger als 14 Tage gewünscht ist, kann ein Präparat mit Lynestrenol angewandt werden. Lynestrenol wird fünf Tage vor dem erwarteten Beginn der Monatsblutung eingenommen und die Einnahme so lange fortgesetzt, bis die Periode beginnen soll. Wenn es zu einer Zwischenblutung kommen sollte, kann die Dosis von zehn auf fünfzehn Milligramm pro Tag für drei bis fünf Tage erhöht werden.

Gibt es gesundheitliche Auswirkungen, wenn die Periode verschoben wird?

Durch die Veränderung der Pillen-Einnahme ist mit keiner Abschwächung der Verhütungswirkung zu rechnen. Es kann allerdings zu kleinen Zwischenblutungen, Bauchschmerzen und aufgeblähtem Bauch kommen. Den üblichen Einnahmeschemata der hormonellen Kontrazeption liegt die durchschnittliche Zyklusdauer von 28 Tagen zugrunde.

Die natürliche Zykluslänge schwankt zwischen 25 und 31 Tagen. Insbesondere die erste Zyklushälfte ist in ihrer Länge von Frau zu Frau unterschiedlich, während die zweite Hälfte des Zyklus immer 14 bis 15 Tage dauert. Aufgrund dieser Unterschiede wird die hormonelle Verhütung von Frauen unterschiedlich gut vertragen. Gleiches trifft auf das Verschieben der Periode zu. Während manche Frauen keinerlei Probleme durch das Verschieben der Monatsblutung haben, tolerieren andere die hormonelle Umstellung schlechter. Neben den oben aufgeführten körperlichen Symptomen kann die Stimmung unter der Veränderung leiden.

Zusammenfassend ist festzuhalten, dass zum Verschieben der Periode grundsätzlich die Absprache mit einem Arzt erfolgen sollte, um gesundheitliche Risiken zu minimieren. Wie beschrieben kann die Periode mithilfe der vorhandenen Kontrazeption oder durch kurzfristige Einnahme von anderen Hormonpräparaten verschoben werden.

So funktioniert unser Service
    • Wählen Sie ein Medikament

      Wählen Sie das Medikament aus, das Sie gerne bestellen möchten und fahren Sie mit der ärztlichen Online-Konsultation fort.

    • Füllen Sie den medizinischen Fragebogen aus

      Füllen Sie unseren medizinischen Fragebogen aus. Aufgrund Ihrer Angaben beurteilt unser Arzt, welches Medikament für Sie geeignet ist und ob ein Rezept ausgestellt werden kann.

    • Arzt stellt ein Rezept aus

      Unser Arzt überprüft Ihre Angaben, stellt ein Rezept aus und die Apotheke verschickt Ihre Bestellung.

    • Medikament wird am nächsten Werktag zugestellt

      Unsere Apotheke überprüft Ihre Bestellung erneut, um sicher zu stellen, dass Sie das richtige Medikament erhalten. Bei Bestelleingang vor 17:30 Uhr erhalten Sie Ihr Medikament bereits am nächsten Werktag.